Sie befinden sich in: Ausbildung > Kolleg > Kunsthandwerk und Objektdesign

Kolleg für Kunsthandwerk und Objektdesign
Voraussetzungen
Aufnahme ist möglich mit Matura und entsprechender Bewerbung (Mappe, Zeichnen Vorort und Aufnahmegespräch) ( Infos zum Aufnahmegespräch bzw. den Terminen). Die Termine für das Aufnahmegespräch finden Sie auch auf der Homepage-Startseite, sobald diese festgesetzt worden sind.
Von Schülern gefordert
Interesse, Engagement und ein Herz für diesen Bereich!!
Hausübungen und Tätigkeiten auch in der unterrichtsfreien Zeit
Teilnahme an verschiedenen Schulveranstaltungen (Exkursionen, Lehrausgänge, ...)
Angebote von der Schule
Unterricht in Theorie und Praxis
Entwerfen, Design, Projektentwurf - Lernen, Üben und Anwenden von verschiedenen Entwurfspraktiken, bzw. unterschiedliche Zugänge kennen lernen für verschiedene Themenbereiche
Im Werkstättenbereich werden Arbeitstechniken und Materialanwendungen praxisnah und aktuell vermittelt, die die entsprechenden Umsetzungen von Aufgabenstellungen ermöglichen bzw. unterstützen
Ausgehend vom Schwerpunktmaterial Glas gibt es die Möglichkeit entsprechende Ergänzungsmaterialien kennen zu lernen und zum Teil auch zu bearbeiten (Metall, Kunststoff, Email, Holz, Stein, usw. ....)
Ziele der Ausbildung
Materialien rund um das Glas kennen lernen, verschiedenste Bearbeitungen üben und anwenden, Kombinationen von unterschiedlichen Materialien erproben und planen
Gestaltungsaufgaben im Bereich KHW und Design für Interieur und Wohnambiente in Eigenverantwortung entwerfen, präsentieren, und nach Möglichkeiten der Zeit auch ausführen
Arbeitsabläufe planen und Verantwortung für Materialverbrauch, Einsatz sämtlicher Ressourcen, wie Zeit, Maschinen, Arbeitszeiten, usw. einschätzen lernen und nach Maßgabe der Dinge auch übernehmen.
Abschlussarbeit
Die Diplomprojektarbeit bildet einen wesentlichen Teil der Abschlussprüfung.
Eigenverantwortung im Gestaltungsbereich, bei der Zeiteinteilung, bei der Entscheidung über angewendete Materialien, der Bearbeitungsressourcen, usw.; In Begleitung einer projektbetreuenden Lehrperson wird diese Diplomprojektarbeit über eine Zeitraum von ca. 2-3 Monaten entwickelt.
Die Themen dieser Diplomprojektarbeiten werden praxisorientiert definiert und ermöglichen vom Schwerpunktmaterial Glas ausgehend einen immer wieder neu zu definierenden experimentellen Spielraum.
Möglichkeiten nach erfolgreichem Schulabschluss
Die Möglichkeiten nach dem Abschluss einen Arbeitsbereich zu finden sind sehr variantenreich
Verschiedene Handwerksbereiche aller glasverarbeitenden Produktions- und auch Dienstleistungsbetriebe
Arbeitsfelder als selbstständig Tätige im Design- und Kunsthandwerksbereich
Als Sprungbrett für weiterführende Universitätsstudium in den Bereichen Produktdesign, Industrialdesign, Kunst in angewandten und bildenden Bereichen, Kunstpädagogik, aber natürlich auch alle anderen frei zu wählenden Studienplätze.
Weitere Informationen
Stundentafel und Anmeldungsformulare sowie Informationen zum Aufnahmegespräch finden sie hier bzw. bekommen Sie auch, indem Sie uns anrufen (+43 5337 62623) oder ein E-mail senden an direktion@glasfachschule.ac.at.